Bei uns sind aller guten Dinge "fünf"!

Karotten, Rettich, Mairüben, Radieschen und Lauchzwiebeln
Angebaut in einer der größten Gemüsebauregionen Deutschlands


Karotten

Jede Menge Qualität. Bereits 1977 hat sich die Fa. Schlosser auf den Karottenanbau spezialisiert. Eine mehr als dreißigjährige Erfahrung macht uns zu Experten im Umgang mit großen Anbauflächen. Wir wissen, welche Ansprüche eine optimale Kultivierung stellt, wie man schonend erntet, verschiedene Mengen und Größen verpackt und stets frisch lagert. Kurz: wie man beste Qualität in großer Menge liefert. Gerne bieten wir Ihnen auch Private-Label-Verpackungen mit/in Ihrem Design an.

Botanischer Name: Daucus carota
Familie: Doldenblütler
Diversa: Jahresproduktion weltweit ca. 13 Millionen Tonnen in mehr als 60 Zuchtformen und 100 Sorten

ideale Lagertemperatur: 0-1 C°
ideale Luftfeuchtigkeit: 95-98%

Verpackungseinheiten: alle gängigen Verpackungsarten und Mengen bei uns möglich.
12x1 kg, 6x3 kg, 5 kg, lose pro Kiste etc.



Weitere Informationen über die Karotte (Möhre), den Möhrenanbau und viele leckere Rezepte finden Sie auf einer Seite, welche wir unterstützen: www.meine-Möhren.de

Rettich

Heilpflanze und Genussmittel. Seine Urform war wahrscheinlich am Mittelmeer heimisch und bereits der römische Geschichtsschreiber Plinius berichtet von kindsgroßen Rettichen in Germanien. Wir ernten immer noch eindrucksvolle Rettiche hier. Um genau zu sein, japanische Hybridrettiche, die zu den größten auf dem Markt gehören. Japanische Rettiche sind von mildwürzigem Geschmack und besitzen eine Vielzahl von gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen.

Botanischer Name: Raphanus sativus
Familie: Kreuzblütler
Diversa: Anbauschwerpunkt in China, Japan und Korea. In Europa vor allem in Frankreich, Italien, den Niederlanden und Deutschland

ideale Lagertemperatur: 0 C°
ideale Luftfeuchtigkeit: 92-95 %

Mairüben

Die Delikatessrübe. Die Mairübe ist eine alte Kulturpflanze, die vor der Einführung der Kartoffel bei uns ein wichtiges Grundnahrungsmittel war. Heute gilt sie als eine Delikatesse am Gemüsestand. Essbar sind sowohl die Rübe als auch die Blätter. Sie gedeiht hervorragend auf den lehmig-sandigen Böden um Schifferstadt und ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Eiweiß.

Botanischer Name: Brassica Rapa
Familie: Kreuzblütler
Diversa: Schon in der Antike bekannt, stammt sie wohl von dem Wildkraut Brassica campestris ab.

ideale Lagertemperatur: 0-1 C°
ideale Luftfeuchtigkeit: 95-98 %

Radieschen

Klein, scharf, wohlschmeckend. Die kleinen, scharfen Verwandten vom großen Rettich sind die Radieschen. Im 16. Jahrhundert in der französischen Kirche populär geworden, sind sie heute ein weltweit beliebtes Gemüse. Farbenfroh und appetitlich von außen, haben sie ein knackiges schneeweißes Fleisch. Sie schmecken erfrischend und wirken gleichzeitig appetitanregend und verdauungsfördernd.

Botanischer Name: Raphanus sativus
Familie: Kreuzblütler
Diversa: Ca. 85% der deutschen Radies wachsen im Rheinpfalz Kreis rund um Schifferstadt

ideale Lagertemperatur: 0-1 C°
ideale Luftfeuchtigkeit: 92-95 %

 

Lauchzwiebeln/ Bundzwiebeln

Vielseitige im Bund. Ganz egal wie man sie nennt: Bundzwiebel, Frühlingszwiebel, Jacobslauch, Lauchzwiebel oder Schlottenzwiebel - sie ist ein Verkaufsschlager unter den Pfälzer Frischgemüsen. Denn sie ist nicht nur gekocht oder roh ein fein schmeckendes Gemüse, sie steckt auch voller Proteine und ist eine wertvolle Heilpflanze.

Botanischer Name: Allium cepa (mit Zwiebelbildung), Allium fistolosum (ohne Zwiebelbildung)
Familie: Zwiebelgewächse
Diversa: weil die Pflanze viel Protein erhält, nennt man sie in China Fleisch des armen Mannes.

ideale Lagertemperatur: 0-1 C°
ideale Luftfeuchtigkeit: 95-98 %


Spitzengemüse mit Brief und Siegel

Dass unsere Produkte allen Qualitäts- und Sicherheitsstandards entsprechen, können wir Ihnen auch schriftlich geben. Wir unterziehen uns permanenten, externen Kontrollen in allen Bereichen, um uns nach QS, Global Gap und dem Qualitätszeichen Rheinland-Pfalz die einwandfreie Qualität und sichere Herkunft unserer Gemüse zertifizieren zu lassen.